Das Studienjahr ist zu Ende, etliche Projekte sind in Angriff genommen, 2012/13 sollten einige davon realisiert bzw. fertig gestellt werden:

Was Vorträge und Tagungen betrifft, so bin ich im November in Brno bei einer Drehbuch-Tagung,  im November sollte sich Lissabon zum Thema Oper und Film ausgehen. Ende Februar geht in Kiel der von mir mitorganisierte Kongress zur Stummfilmmusik über die Bühne. Im Juli findet dann die jährliche Tagung der Kieler Gesellschaft für Filmmusikforschung statt, diesmal in Heidelberg zum Thema Oper und Film.

Publikationen: Soeben sind die beiden Sammelbände Film und Musik als multimedialer Raum als auch Storytelling in World Cinema erschienen. Meine jeweiligen Beiträge beschäftigen sich beide mit Bollywood.

Im Herbst erscheint mein Artikel zur Darstellung der (Sing)Stimme im Stummfilm in dem Band Auslassen, Andeuten, Ausfüllen.

Geplant ist eine vierte Auflage meines „Bestsellers“ Passages to Bollywood, nun endlich überarbeitet, eine Monographie zum amerikanischen Gangsterfilm, sowie ein Sammelband zum Thema Jazz und Film.

Im Oktober erscheint die 9. Ausgabe der Kieler Beiträge mit einem Artikel zum Thema Filme as Cue Sheets und ebenfalls im Herbst sollte ein Sammelband zu Slumdog Millionaire erscheinen.

Mein Projekt zum Thema Stummfilmmusik wird mit einer Monographie und einem Sammelband, der auf der Kieler Tagung basiert, abgeschlossen werden.

Advertisements